pfanze-salbei

Jun 13

Pflanze des Monats: Ziersalbei 13. Juni 2017

Für den Monat Juni präsentieren wir Ihnen eine pflegeleichte, robuste Staude, die mit ihren filigranen Blütenähren neben dem Menschen auch unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge erfreut, den Ziersalbei – Salvia nemorosa

Pflanze des Monats – Salvia nemorosa

Während Salvia officinalis als Heil- oder Küchenpflanze Verwendung findet, so erfreut sich der Zier- oder Steppensalbei (Salvia nemorosa) mit seinen verschiedenen Sorten großer Beliebtheit als Zierpflanze. Die Hauptblütezeit ist im Juni und Juli und die meist violetten aufrechten Blütenkerzen lassen sich hervorragend mit anderen sommerblühenden Stauden kombinieren.

Aufgrund des zeitgleichen Blütezeitpunkts lassen sich zusammen mit den ersten Rosenblüten wunderschöne Farbkombinationen schaffen, was den Steppen-Salbei zum idealen Begleiter für Rosen macht.

Salvia nemorosa bevorzugt einen warmen Platz in voller Sonne. Der Boden sollte durchlässig, mäßig nährstoffreich und frisch sein. Jedoch verträgt der Steppen-Salbei auch trockenere Standorte.  Daher ist er sowohl für Staudenbeete eine gute Wahl als auch für Kies-, Prärie- oder Steingärten.

Was die Pflege betrifft, so kann man sich nach einem Totalrückschnitt (5-10 cm über dem Boden) nach der ersten Blüte über eine zweite, etwas weniger üppige Blüte im September freuen. Dieser sogenannte Remontierschnitt schafft neben der zweiten Blüte einen gesunden, kräftigen Neuaustrieb und verhindert die Selbstaussaat.

Schöne Sorten von Salvia nemorosa sind „Mainacht“ (dunkelviolettblau),  „Carradonna“ (violettblau mit dunklen Stielen), „Amethyst“ oder aber auch die weiße Sorte „Adrian“. Alle diese Sorten werden zwischen 30 und 50 cm hoch.

Bei Fragen zu dieser oder anderen Stauden oder geeigneten Pflanzpartnern können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.