bild-obstbaeume

Feb 2

Schnitt von Obstbäumen 2. Februar 2017

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Obstbäume zu schneiden?

Ist es im Winter sinnvoller als im Sommer?

Es gibt wohl kaum ein anderes Thema unter den Gärtnern, bei dem die Meinungen weiter auseinander liegen als beim Obstbaumschnitt.

„Man soll nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen.“ Dieses Sprichwort ist hier mehr als zutreffend.

Bei etlichen Obstarten, die heutzutage erhältlich sind und der schier endlos erscheinenden Anzahl an dazugehörigen Sorten, gibt es keine Universallösung. Jeder Baum sollte individuell betrachtet und entsprechend behandelt werden.

Im Herbst, das gilt für alle Obstbäume, sollten keine Schnittmaßnahmen ausgeführt werden. Sobald die Laubfärbung einsetzt beginnen die Bäume alle wichtigen Nährstoffe aus den Blättern zu ziehen. Diese werden in stärkeren Ästen, im Stamm und den Wurzeln eingelagert.  Sie schützen den Baum in frostigen Zeiten und sind für den Neuaustrieb im darauffolgenden Frühjahr sehr wichtig.

Der Schnitt im unbelaubten Zustand hat den Vorteil, dass die einzelnen Bereiche des Baumes deutlich besser zu erkennen sind. Fehlerhafte Aststellungen, kranke oder durch äußere Einwirkung beschädigte Stellen können somit leichter korrigiert werden. Man muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass ein zu starker Winterschnitt das Triebwachstum fördert und in vielen Fällen zusätzliche Schneidemaßnahmen im Folgejahr mit sich bringt.

Für junge Bäume, die noch einen Aufbau- und Erziehungsschnitt brauchen, ist der ausgehende Winter der ideale Zeitpunkt des Schneidens. Hier ist ein reges Wachstum erwünscht. Ältere und starkwüchsige Obstbäume sollten zurückhaltender geschnitten werden. Hier kann häufig ein zusätzlicher Schnitt im Sommer helfen das Triebwachstum zu beruhigen.

Rufen Sie uns an, und wir verhelfen Ihren alten Obstbäumen zu einer Verjüngungskur.